Kleingartenvereine-Deutschland.de Forum, Infos und Tipps für Kleingärtner

Rosenschnitt im Fruehjahr


 
 
Geschrieben von am
Tags: Gehoelzschnitt Blumen

Die Rose gilt allgemein als die Königin der Blumen. Damit sie regelmäßig wieder in gewohnter Pracht erblüht, muss sie regelmäßig im Frühjahr zurück geschnitten werden. Den Schnitt sollte man aber während der gesamten Saison regelmäßig wiederholen. Die meisten Rosensorten bilden ab Juni eine Blüte aus und blühen dann bis in den Spätsommer hinein. Voraussetzung dafür ist aber der zeitige Rückschnitt im Frühling. Zunächst sollte beachtet werden, ob die Rose am mehrjährigen Holz blüht, oder an diesjährigen Trieben. Bei den Beet- und Edelrosen ist der Rückschnitt unbedingt notwendig, denn sie blühen nur am diesjährigen Holz.

Der Zeitpunkt für den Rosenschnitt

Es gibt keinen festen Zeitpunkt für den Rosenschnitt. Das ist stark von den Witterungsverhältnissen abhängig. Sobald die n sich Rosenbesitzer also lieber an der übrigen Vegetation orientieren: Spätestens wenn die Forsythien blühen, sollten die Rosen jedenfalls geschnitten werden.

Die richtige Schere für den Rosenschnitt

Das Frühjahr ist die Zeit für den Rosenschnitt. Was Sie dabei beachten sollten und wie Sie die Rosen richtig schneiden, das verrät unser Artikel. Rosen sollten übrigens während der gesamten Saison immer wieder geschnitten werden. Verwenden Sie für den Rosenschnitt auf jeden Fall eine scharfe Schere, um Quetschungen des Gehölzes zu vermeiden. Im ersten Schritt entfernen Sie die kranken, abgestorbenen und nach innen wachsenden Triebe. Beim eigentlichen Rückschnitt schneiden Sie dann immer auf ein nach außenzeigendes Auge.Den Schnitt setzen Sie schräg ungefähr einen halben Zentimeter über dem Auge an.

Die Intensität des Rosenschnitts

 
Als Faustregel für den Rückschnitt der Rosen gilt, dass schwach wachsende Rosen stark geschnitten werden, stark wachsende Rosensorten werden weniger stark geschnitten. Ein starker Rückschnitt, der nur drei bis vier Augen am Haupttrieb übrig lässt, fördert die Ausbildung weniger, dafür aber längerer und stärkerer Triebe. Passen Sie die Intensität des Rückschnitts an die jeweilige Rose an. Hat eine Rose im letzten Jahr nur wenige schwache Triebe entwickelt, wird sie kräftig zurückgeschnitten."Je stärker Sie eine kräftige Rose zurückschneiden, umso stärker treibt sie aus den wenigen verbliebenen Knospen aus.

Bundesländer

Hier finden Sie die Adressen von Kleingartenvereinen in den einzelnen Bundesländern

Kontakt

Tel: +49 2777 4979996

More

Legal Conditions

© 2020 Kleingartenvereine-Deutschland.de